Aus dem Alltag

Unterwegs

Verblüffend. Ist es nicht verblüffend, dass man die wunderbaren Orte in seiner nächsten Nähe oft nicht zu schätzen weiß? Ja, manchmal...

Read More

Man reiche mir die Feder oder: Der herbe Duft der Unterwelt

So etwas habe er schon seit Jahren nicht mehr gesehen, meint er erstaunt. Das wirkt durchaus beunruhigend. Man hört diese Sätze nicht...

Read More

Heut trink ich nix

Es gibt Dinge, die erwartest du einfach nicht. Dass man auch ohne Helm Rad fahren kann. Einen Schlaganfall beim Sonntagsspaziergang. Dass...

Read More

Tempora mutantur

‚Come gather ‘round, people, wherever you roam and admit that the waters around you have grown‘, singt Dylan, als ich das Glas mit...

Read More

Schritt für Schritt

‚Kommst du, Mama?‘, rufe ich in den dämmrigen Raum hinein, obschon der Tag doch sonnenhell ist. Ja, meine Eltern, sie dulden halt kein...

Read More