Zwischen Retz und Eggenburg

Weinviertel & Seewinkel

Written by:

Views: 93

Mit Eggenburg ist das ja so eine eigene Sache, weil sich jeder immer fragt: liegt das jetzt eigentlich im Waldviertel oder im Weinviertel? Zugegeben: sie haben hier ein Horner Kennzeichen, aber deswegen gleich Waldviertler sein? Weil, Eggenburg unterhalb vom Manhartsberg und wenn unten und nicht oben, dann im Prinzip Weinviertel. Aber offenbar scheinen sich die Eggenburger da selber nicht ganz sicher zu sein. Früher waren’s ja g’scheiter, da haben sie überhaupt gleich Viertel unter dem Manhartsberg gesagt, und da musste man nicht ewig diskutieren und konnte gleich was Sinnvolleres tun wie zum Beispiel schaukeln gehen oder die Chakren reinigen.

Eggenburg aber so oder so richtig gemütlich, mit eins a Altstadtkern und toller Stadtmauer und bei der Bar am Hauptplatz sogar Hacker-Pschorr vom Fass, ja bist du g’scheit, damit hast du jetzt echt nicht gerechnet. Retz, die andere prächtige Stadt hier, natürlich auch super, mit Windmühle am Hügel und famosem unterirdischen Weinkeller und überhaupt so ein mediterranes Flair, dass man sich schon fragt, ob die Nachbarn wirklich Tschechen sind und nicht etwa doch aus der Toskana oder zumindest aus Ligurien und halt mit einem wahnsinnig irritierenden Akzent geschlagen.

Und zwischen Eggenburg und Retz noch Pulkau, das kann man schon mal übersehen, wenn man auf der B35 mehr auf die überfahrenen Kleintiere als auf die Umgebung achtet. Dort, direkt vor der mächtig beeindruckenden romanischen Wehrkirche und dem schönsten Karner weit und breit, triffst du dann zufällig den Ludwig aus der Bank, in der du arbeitest, und kriegst eine überraschend profunde kulturhistorische Führung, das hättest du vorher nicht gedacht. Aber die Welt ist eben ein Dorf und in diesem Dorf rennst du halt nicht immer nur grantelnden Proleten oder lärmenden Rotznasen über den Weg, sondern ab und an auch einem Arbeitskollegen.

Und Kraftplätze haben sie hier auch jede Menge, da muss man sich nicht verstecken vorm Waldviertel, die haben dort nur das professionellere Marketing, das bessere Bier und die mächtigeren Unwetter. Da gibt’s Plätze, da kriegen die Geomanten feuchte Augen, da kann man seine Energiereserven quasi per Induktion auftanken, also echt jetzt.

Ja, das westliche Weinviertel hat schon seinen Reiz, das muss man sich nicht schön saufen. Obwohl auch das bei all dem guten Wein hier kein Problem sein sollte.

Comments are closed.